Mit Freunden teilen

Naturmedizinischer Wirkstoff Talgmuskatnuss­baum

Myristica sebifera

Der Baum ist in Brasilien beheimatet. Die Rinde wurde volksheilkundlich zur Wundbehandlung eingesetzt.
Das Öl-Fett-Gemisch, das aus den reifen Samen gewonnen wird, dient zur Fett-, Kerzen und Seifen-Herstellung. Es hat ähnliche Eigenschaften wie Kakaobutter.

Homöopathische Anwendung von Talgmuskatnussbaum

das homöopathische Messer:

  • unterstützt bei Entzündungen der Haut, wie: Akne, Geschwüren, Furunkeln
  • beschleunigt Reifung und Einschmelzung von Abszessen
  • wirkt reinigend bei eitrigen Verletzungen

Bitte beachten Sie: Alles, was die Gesundheit unterstützen kann, kann ihr auch schaden. Häufig ist das eine Frage der Dosis oder der Verträglichkeit mit anderen Arzneimitteln und möglicherweise bestehenden Grunderkrankungen. Dieses Wirkstoff-Porträt nennt nicht alle Eigenschaften, die bei der arzneilichen Anwendung beachtet werden müssen. Lassen Sie sich daher über mögliche Neben- und Wechselwirkungen von Ihrem Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker beraten und lesen Sie die Packungsbeilagen von Arzneimitteln.