Naturmedizinischer Wirkstoff Krausblättriger Ampfer

Krausblättriger Ampfer
Wissenschaftlicher Name:
Rumex crispus

Sowohl "Ampfer" als auch "Rumex" bedeuten sauer, scharf, bitter. Der Krausblättrige Ampfer ist bei uns weit verbreitet. Schon im Altertum war die Verwendung der Gattung Rumex als Gemüse- und als Arzneipflanzen allgemein bekannt. Wegen des hohen Oxalsäure-Gehaltes, sollte er aber nur in Maßen genossen werden - ganz ähnlich wie der nahe verwandte Rharbaber. Noch ein Tipp für Kleingärtner: Schnecken meiden den Ampfer!

Homöopathische Anwendung von Krausblättriger Ampfer

der Husten-Ampfer unterstützt bei:

  • Entzündungen der Atemwege
  • trockenem, quälendem Husten
  • Beschwerde-Verstärkung: nachts, bei Einatmung kalter Luft
Unsere Texte und Broschüren werden überwiegend von Pascoe-Mitarbeitern erstellt. Sie werden fachlich und wissenschaftlich von hausinternen Experten - Pharmazeuten, (Human)-Biologen und Ernährungswissenschaftlern - inhaltlich und rechtlich geprüft. Sollten Sie Fragen zu den Textinhalten oder unseren Produkten an unsere wissenschaftlichen Ansprechpartner haben, senden Sie uns gerne eine E-Mail an info(at)pascoe.at

Bitte beachten Sie: Alles, was die Gesundheit unterstützen kann, kann ihr auch schaden. Häufig ist das eine Frage der Dosis oder der Verträglichkeit mit anderen Arzneimitteln und möglicherweise bestehenden Grunderkrankungen. Dieses Wirkstoff-Porträt nennt nicht alle Eigenschaften, die bei der arzneilichen Anwendung beachtet werden müssen. Lassen Sie sich daher über mögliche Neben- und Wechselwirkungen von Ihrem Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker beraten und lesen Sie die Packungsbeilagen von Arzneimitteln.

Wirkstoffe, die Sie auch interessieren könnten