Mit Freunden teilen

Naturmedizinischer Wirkstoff Bariumcarbonat

Barium carbonicum

Bariumcarbonat ist ein Salz des Bariums, das sein natürliches Vorkommen in Witherit hat.
Dies ist ein gelblichweißes bis hin zu farbloses, durchsichtiges Mineral. Seine Summenformel lautet BaCO3. Bariumcarbonat gehört zu den Erdalkalimetallen.

Bei oraler Aufnahme ist Bariumcarbonat stark giftig und ruft Übelkeit sowie Erbrechen hervor.

Erst homöopathisch aufbereitet, kann es seine heilende Wirkung entfalten und wirkt als Blutgefäß-Mittel, unterstützend bei erhöhtem Blutdruck, Herzenge und Herzklopfen sowie Verkrampfungen der Blutgefäße.

Homöopathische Anwendung von Bariumcarbonat

das Blutgefäß-Mittel unterstützt bei:

  • erhöhtem Blutdruck
  • Herzenge, -klopfen
  • Verkrampfungen der Blutgefäße

Der sprechende Wirkstoffkompass

Erfahren Sie mehr zu Bariumcarbonat in einem kurzen Clip mit Arzt und Apotheker Dr. Peter Reinhard.

Bitte beachten Sie: Alles, was die Gesundheit unterstützen kann, kann ihr auch schaden. Häufig ist das eine Frage der Dosis oder der Verträglichkeit mit anderen Arzneimitteln und möglicherweise bestehenden Grunderkrankungen. Dieses Wirkstoff-Porträt nennt nicht alle Eigenschaften, die bei der arzneilichen Anwendung beachtet werden müssen. Lassen Sie sich daher über mögliche Neben- und Wechselwirkungen von Ihrem Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker beraten und lesen Sie die Packungsbeilagen von Arzneimitteln.