Mit Freunden teilen

Naturmedizinischer Wirkstoff Silbernitrat

Argentum nitricum

Silbernitrat ist auch als "Höllenstein" bekannt oder lateinisch: Lapis infernalis = höllischer Stein.
Es ist das Silber-Salz der Salpetersäure. In der Medizin wird Silbernitrat zur Desinfektion verwendet und als Ätzmittel gegen Hautwucherungen, Geschwüre und Warzen. Da Silbernitrat die Haut nicht abwaschbar schwarz färbt, wird es für die Präparation von Geldscheinen verwendet, um Diebe zu identifizieren. Durch die hömöopathische Aufbereitung wird es sehr stark verdünnt und kann so eine sanfte Heilwirkung auf die Verdauungsorgane ausüben.

Homöopathische Anwendung von Silbernitrat

der Magen-Beruhiger unterstützt bei:

  • stressbedingten Verdauungsstörungen
  • Magenschleimhaut-Entzündung
  • Magenschmerzen, -krämpfen
  • Übelkeit und Aufstoßen

Bitte beachten Sie: Alles, was die Gesundheit unterstützen kann, kann ihr auch schaden. Häufig ist das eine Frage der Dosis oder der Verträglichkeit mit anderen Arzneimitteln und möglicherweise bestehenden Grunderkrankungen. Dieses Wirkstoff-Porträt nennt nicht alle Eigenschaften, die bei der arzneilichen Anwendung beachtet werden müssen. Lassen Sie sich daher über mögliche Neben- und Wechselwirkungen von Ihrem Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker beraten und lesen Sie die Packungsbeilagen von Arzneimitteln.