Mit Freunden teilen

Naturmedizinischer Wirkstoff Graphit

Graphites

Wie der Name schon anmuten lässt, ist Graphit ein Homöopathikum das aus dem Mineral Graphit gewonnen wird.  Graphit ist ein natürliches Mineral und eine Erscheinung des Kohlenstoffs in Rohform. Graphit ist ein in der Natur vorkommender Feststoff; er fühlt sich fettig an und glänzt schwach.  Der Name leitet sich aus dem Griechischen Wort graphein ab, was so viel wie schreiben bedeutet. Häufig findet sich Graphit in Bleistiften.

Zur Produktion homöopathischer Zubereitungen werden aus Graphit und Milchzucker, als Arzneimittelträger, Verreibungen hergestellt.

Homöopathisch aufbereitet hat es sich bewährt bei trockener Haut, Neigung zu Hautausschlag und Akne.

Homöopathische Anwendung von Graphit

der Hautschützer unterstützt bei:

  • trockener Haut
  • Neigung zu Hautausschlag
  • Akne

Bitte beachten Sie: Alles, was die Gesundheit unterstützen kann, kann ihr auch schaden. Häufig ist das eine Frage der Dosis oder der Verträglichkeit mit anderen Arzneimitteln und möglicherweise bestehenden Grunderkrankungen. Dieses Wirkstoff-Porträt nennt nicht alle Eigenschaften, die bei der arzneilichen Anwendung beachtet werden müssen. Lassen Sie sich daher über mögliche Neben- und Wechselwirkungen von Ihrem Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker beraten und lesen Sie die Packungsbeilagen von Arzneimitteln.